Lösungsansätze und Hilfestellungen für Eigentümer und Familienangehörige

Die eigenen vier Wände sind der Ort, an welchem man sich wohlfühlt. Eine Immobilie, die richtig an meine jeweilige Lebensphase angepasst ist, wünschen sich die meisten Menschen. Dass diese Vorstellung allerdings nicht ganz so einfach umzusetzen ist, wird gerade im Alter klar.
Die Kinder sind alle ausgezogen, man steht kurz vor dem Ruhestand und freut sich auf einen neuen Lebensabschnitt. Doch plötzlich merkt man, dass die eigene Immobilie inzwischen viel zu groß geworden ist. Der Garten macht mehr und mehr Mühe. Die vielen Treppen werden immer beschwerlicher. Das ein oder andere Zimmer dient nur noch als Abstellraum. Die eigenen vier Wände werden dann zur Last. Und irgendwann drängt sich die Frage auf: Was mache ich mit meiner Immobilie im Alter? Sollen die eigenen vier Wände aufgegeben werden? Oder doch an die Lebensansprüche angepasst werden?

In diesem Seminar werden zunächst typische Wohnsituationen vieler Menschen in der eigenen Immobilie angesprochen und Lösungswege, aber auch Entscheidungsprozesse aufgezeigt. Ihre Fragen und Vorstellungen bestimmen den zweiten Teil des Seminars.

Die Immobilienfachfrau gibt Hilfen und Tipps, die auf dem individuellen Weg zur optimalen Wohnsituation im Alter wichtig sind.

Leitung
Bisschop, Sigrid

Zeitraum/Uhrzeit
Mi. 21.03.2018, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr

Anzahl der Tage
1 Tage

Unterrichtsstunden
2 UE

Teilnehmeranzahl
min. 8, max. 20 Personen

Gebühr
9,75 EUR , Kursgebühr kann nicht ermäßigt werden

Information / Beratung
Willi Holtermann, Telefon 0 28 21 / 7231-16, E-Mail: willi.holtermann@kleve.de

Anmeldeschluss
12.03.2018