Kategorie: 2016

Re-Branding in einem familiengeführten Unternehmen

Zu Gast bei Familie Clostermann in Wesel: Mit den Töchtern kommt der Wandel!
Sie sind jung, schön, selbstbewusst, klug und trauen sich was: Immer mehr Töchter treten die Nachfolge im elterlichen Unternehmen an. Die Entscheidung, das elterliche Unternehmen zu übernehmen fällt zwar nicht sofort, und es wird bis dahin durchaus die eine oder andere berufliche Schleife gedreht, aber ist der Entschluss gefasst, dann wird der interfamiliäre Führungswechsel mit hoher Professionalität vorbereitet.
„Re-Branding eines Familienunternehmens“ – es sind Familiengeschichten mit Blick zurück und ganz viel Blick nach vorne.

weiter lesen

Jour Fixe – Alpakas am Schloss

Ein unvergesslicher Besuch bei den Alpakas am Schloss. Unvergleichlich sind die Eindrücke, die frau gewinnt, wenn Sie hinter die Kulisse der Unternehmung einer anderen Mitgliedsunternehmerin schaut ja immer, doch das, was uns Gabi Rasim bieten konnte, sucht ihres Gleichen. Das Ehepaar Rasim hat sich entschieden, jenseits der Geschäftigkeit ihres Vorlebens in der Stahlindustrie des Ruhrgebietes, noch einmal neu anzufangen und ihrem Leben einen anderes Sinn zu geben. Seit ein paar Jahren züchten Sie nun auf dem idyllischen Landhof in Hamminkeln-Ringenberg, direkt neben dem Schloss Ringenberg, Alpakas. Und in ihrer Boutique auf dem Landhof bietet Gabi Rasim aus Überzeugung Naturmode an.

weiter lesen

„Geliebtes Afghanistan“ Preview im Museum Goch

Anja Niedringhaus und Nadia Qani – Museum Goch: Von starken Frauen und einem Abend, der in Erinnerung bleibt. Es sollte ein ganz besonderer Abend mit ganz besonderen Gästen werden. Gemeinsam mit dem Leiter des Gocher Museums, Dr. Stephan Mann, hatte Barbara Baratie es mit Beharrlichkeit und langem Atem bewerkstelligt, eine Auswahl von Fotos der international bekannten Fotografin Anja Niedringhaus nach Goch zu holen. Die Bilder der Fotografin, die bis zu ihrem gewaltsamen Tod 2014 für die renommierte Fotoagentur AP aus vielen Krisen- und Kriegsgebieten berichtete, sind weltberühmt.
Nadia Qani stand schon länger auf der Referentinnen-Wunschliste. Als „Deutsche aus Afghanistan“ (so auch der Titel ihrer Autobiographie), steht sie für Entschlossenheit, Kreativität, Lebenskraft aber auch gesunden Geschäftssinn von Frauen, die es schaffen wollen.

weiter lesen
Loading

Netzwerkerinnen

Noch kein Mitglied im unternehmerinnen forum niederrhein? Hier gibt es weitere Informationen.

Für Mitgliedsfrauen: zum Erstellen eigener Angebote und zum Bearbeiten des Unternehmensprofils bitte einloggen!

Passwort vergessen?

Social Media

Das unternehmerinnen forum niederrhein ist auch auf Facebook.
Besuchen Sie uns!