… Bemerkenswertes über Damen mit blauen Sparschweinen und einer tollen Lucy Kayes,
die „Lekker verkauft“

Das war schon ein Gruppenfoto draußen auf der Hotel-Terrasse bei kühlen Temperaturen wert: Die „Blind Date“-Filmnacht desunternehmerinnen forum niederrheinam 6.März im Klever Kino Tichelpark hat sage und schreibe 3.388,10 € an Spenden gebracht. Dank großzügiger Sponsoren und hunderten von Einzelspenden.

zeitungsartikel

Und die Veranstalterinnen haben sich an ihr Versprechen gehalten und die Summe gerecht in die beiden Kreise Kleve und Wesel verteilt. Am diesem Freitagabend konnten Janneke Zoller, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF)e.V. im Kreis Kleve, und Dr. Daniela Rezek von “Aktion B – Verein für Brustgesundheit am Niederrhein e.V.” „ihr“ Spendengeld in Empfang nehmen. Dieses Geld kann nun für neue und wichtige Extraaktionen verplant werden. Der Erfolg dieser Filmnacht ist für die Organisatorinnen ein echter Ansporn. Und klar ist auch: 2015 wird es wieder eine Filmnacht geben.

vortrag

Der Abend war pickepackevoll mit Aktion. Nach Begrüßung und Erinnerungsfoto wurden von Lucy Kays alle Sinne geschärft. Die studierte Ernährungswissenschaftlerin hat viele Jahre bei renommierten Unternehmen als Vertriebstrainerin gearbeitet, allein 10 Jahre bei Miele. Sie weiß genau, wie Geschmacks(und Kauf-)nerven angesprochen werden müssen. Ihr Credo: „Sie verkaufen nicht das Produkt- Sie verkaufen Emotionen. Es liegt an Ihnen, dass Ihre Kundinnen und Kunden das haben wollen, was Sie anbieten.

lucy_kayes_staubsaugerlucy_kayes_laecheln

Dazu müssen sie erleben, schmecken, riechen, anfassen. Das Wohlgefühl, die angefachte Begeisterung, aber auch die (Vor-)Freude auf das Produkt sind der Schlüssel für die Kaufentscheidung.“

Natürlich ahnen wir das auch alle – irgendwie. Aber wie es tatsächlich funktioniert, hat Lucy Kayes eindrucksvoll demonstriert. Da musste an Flüssigkeiten und Gewürzen gerochen werden, die „wie gemalten“ Äpfel von Annette Raadts Edelobstplantage lösten schon allein beim Anschauen Speichelfluss aus. Interaktives Training – allen hat es sichtlich Spaß gemacht, es wurde viel miteinander diskutiert, ausprobiert und gefachsimpelt. Die genial in den Workshop eingebaute Kurzpräsentation von Annette Raadts zeigte wieder einmal, welche Vielfalt von Professionen im unternehmerinnen forum vertreten sind. Bevor Annette Raadts die Edelobstplantage ihres Vaters übernahm, hat sie nicht nur Obstanbau studiert, sondern auch noch erfahrungsreiche Stationen in Übersee gemacht.

annette_raadts_blumenstrauss

Barbara Baratie stellte dem forum Elisabeth Derksen-Hübner vom Bürobedarf Derksen, Dagmar Schäfer-Petry als Chefin Unilever Europe und Sigrid Heyl von Heyl & Hopp vor. Pia Hopp ist bereits seit vielen Jahren Mitgliedsfrau, da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann Sigrid Heyl ihre Ko-Mitgliedschaft beantragen würde. Heike Reck-Lohmann stellte kurz ihr neues Bauerncafé-Konzept vor. Sie lädt zum Jour fixe am 6.7. ab 10.30 Uhr mit Mann & Maus” zum Brunch und Live Jazz ein.

blumenstrauss_gruppe

Es steht eine Menge an in den nächsten Wochen und Monaten, merkte Barbara Baratie an: am 24.5. ist das forum auf der Women & Work vertreten und Ende August geht es in den Rheingau. Infos gibt es auf der Website. Wer teilnehmen möchte, sollte mit der Anmeldung nicht zu lange warten. Die Reisen sind erfahrungsgemäß immer sehr schnell ausgebucht.

Text: Gabriele Coché-Schüer

Informationen zum unternehmerinnen forum niederrhein unter www.unternehmerinnenforum-niederrhein.de oder bei der Geschäftsführerin Barbara Baratie, fon 02821-97856-176.