Das könnte Sie interessieren

Die PERLE der Unternehmerinnen 2021

Die PERLE der Unternehmerinnen 2021

Jennifer Gsell, Geschäftsführende Gesellschafterin der blueMARKETING, einer Marke der everdry GmbH & Co KG aus Goch.

Das Netzwerk zeichnet damit zum dritten Male eine Unternehmerin aus ihren Reihen aus, die sich auf ganz besondere Weise durch außergewöhnliches Engagement, Innovation und Schaffung neuer Arbeitsplätze verdient gemacht hat und damit eine VorBildRolle für Andere übernimmt, die ebenfalls ihren Kurs auf Wachstum setzen.

Die Mutter der Erfindung

Katrin Marcal* geht in ihrem Buch davon aus, dass das Potenzial der Hälfte der Menschheit über Jahrtausende nicht oder nur sehr wenig genutzt und weiter entwickelt wurde und dass das bis heute so ist, weil Männer immer vorgegeben haben, was entwicklungswürdige Technik und Produkte sind. Ganze Geschichtsepochen zeugen von der Metallgewinnung und -verarbeitung, es hat aber auch in der Zeit immer ausgefeiltere Woll-, -Stoff und Textilentwicklungen gegeben. Aus der neueren Zeit führt die Autorin an, dass es ohne das Wissen von gewieften Textilexpertinnen niemals den Raumanzug von Neil Armstrong gegeben hätte mit dem er auf dem Mond spazierenging.

mehr lesen

Eine Frage der Chemie

Die Geschichte ist frei erfunden, sagt die Autorin Bonnie Garmus, und doch habe ich mir beim Lesen immer wieder so gewünscht, dass es diese Elisabeth Zott wirklich gegeben hätte. Eine hochtalentierte Wissenschaftlerin, die soviel Potenzial hat, dass sie es allen (Männern) locker zeigen könnte – leider aber den falschen Beruf in der falschen Zeit für eine wissenschaftliche Frauenkarriere ergriffen hat. Und die trotzdem ihr Ding in ihrer ganz eigenen Art macht!

Es sind die 50iger Jahre in den aufkommenden Boomjahren Amerikas und da wird nicht nur von Frauen in Commons, Kalifornien, vor allem erwartet, dass sie erstens eine möglichst gute Partie machen, zweitens viele Kinder bekommen und drittens fortan ihre Tage mit Hausarbeit und als liebende und bewundernde Ehefrau und Mutter verbringen.

Als hochbegabte Chemikerin arbeitet Elisabeth Zott Ende der 1950er Jahre an einer US-amerikanischen Universität. Doch – siehe oben – Frauen hatten damals auch an Unis keine Chance. Zott wird schon mal für eine Schreibkraft gehalten, aber nicht für eine ernstzunehmde Chemikerin. Sie wird gemobbt und übersehen, ihr Chef gibt Zotts bahnbrechende Forschungsergebnisse als seine eigenen aus.

mehr lesen

Netzwerkerinnen

Login für Mitglieder

Noch kein Mitglied im unternehmerinnen forum niederrhein? Hier gibt es weitere Informationen.

Für Mitgliedsfrauen: zum Erstellen eigener Angebote und zum Bearbeiten des Unternehmensprofils bitte einloggen!

Social Media

Das unternehmerinnen forum niederrhein ist auch auf Facebook.
Besuchen Sie uns!